Der Ausflug ins Android-Lager

Vor etwas mehr wie 1,5 Jahren habe ich beschlossen mein iPhone 4 zu verkaufen und ein Android-Telefon zu erwerben. Genauer gesagt das Wiko Stairway. 5 Zoll und das freie Android hörten sich gut an und am Anfang war das auch toll.

Inzwischen konnte ich das Moto g von Motorola und das eben genannte Wiko Stairway mein Eigen nennen. Aktuell bin ich mit einem Oneplus One unterwegs und nicht wirklich unzufrieden, aber auch nicht wirklich zufrieden.

Was mich stört

„Der Ausflug ins Android-Lager“ weiterlesen

Welches Android-Smartphone?

Diese Frage stellt sich der Ein oder Andere sicherlich von Zeit zu Zeit.

Dem Käufer von günstigen Smartphones erschlagen teilweise Angebote von 100 – 199 Euro von unterschiedlichen Herstellern und leider sehr unterschiedlichen Ausstattungen. Seit Google vor einiger Zeit selbst Initiative im Markt der niedrigpreis Android-Smartphones gezeigt hat [Spiegel Artikel], ist der Preiskampf eröffnet.

Leider geht mit dem niedrigen Preis meist auch eine möglicherweise geringere Verarbeitungsqualität einher. Häufig sind aber auch Auftragsfertiger wie Mediatek mit eigenen Prozessoren und Bauteilen Ursache des geringeren Preises. So setzt Wiko Mobile im Stairway auch auf Mediatek Prozessoren. Im Grunde ist dies nicht negativ. Zumindest nicht, bis man Software oder Hardware einsetzt, welche speziellere Funktionen von Android oder der Hardware nutzt.
Während der (kurzen) Nutzung des Wiko Stairways musste ich feststellen, dass der von mir Verwendete Podcastclient Pocket Casts den Wiedergabestatus nicht speichern kann. So musste ich teilweise Podcasts erneut von vorn oder von einer falschen Stelle an anhören. Laut Entwickler lag dies an dem von mir verwendeten Prozessor.
Auch bin ich inzwischen ein Nutzer des Fitnesstrackers Flex von Fitbit. Dieses Fitnessarmband setzt leider den Bluetooth 4.0 Standart mit Bluetooth Low Energy voraus. Diese Erweiterung des Bluetooth Standarts ist leider im Wiko Stairway nicht vorhanden.

„Welches Android-Smartphone?“ weiterlesen

Neues Smartphone gesucht, die Entscheidung

In dem voran gegangenen Beitrag habe ich die möglichen Geräte benannt und einige Updates diesbezüglich angekündigt. Naja, der Entscheidungsprozess war dann doch schneller beendet wie geplant.

Es ist schlicht und einfach das Motorola Moto g.

Der Grund ist der Preis, die eingebauten Komponenten und die Art wie Motorola auf Facebook und im Support kommuniziert. Die Software kommt ohne groß Tamtam daher. Sehr sinnvolle Zusatzprogramme wie die automatische Stummschaltung bei im Terminkalender existenten Besprechungen und auch für Nachts runden ebenso wie die automatische Umzugsfunktion mit einer App ab.

Alles in Allem kann man sagen, dass sich Motorola sehr zum Vorteil entwickelt hat.