Die eigene (Next-) Cloud

Nextcloud File list

Im Grunde ist es doch einfach.
Dropbox, Onedrive, Googles Speicherlösung, box.com und noch Amazons Drive bieten viel Speicherplatz und sind bequem. Man muss sich um nichts kümmern.

Stimmt in gewisser Weise auch. Leider aber auch doch nicht. Technisch werden die Dienste zu einem gewissen Grad kostenfrei angeboten, bieten diverse Zusatzleistungen wie mehr Speicherplatz oder ein Office-Paket mit mehr Speicherplatz gegen Entgelt oder Empfehlung. Dass das nicht immer positiv ist, zeigt in der Vergangenheit, dass einige Dienste Ihre Daten nicht immer gegen fremden Zugriff absichern. So hatte Dropbox bereits diverse Probleme (1, 2) und die Daten auf der Cloud sind für die Anbieter ebenfalls abrufbar.

Seit Februar 2016 betreibe ich einen eigenen Nextcloud Server komplett selbst administriert und kann nur Positives berichten.

Warum du das auch machen kannst und solltest, möchte ich nachfolgend erklären.  „Die eigene (Next-) Cloud“ weiterlesen

Ext. Datenträger auswerfen auf einer Synology

Mein Artikel über das Löschen alter Backups auf der Synology hat sich in letzter Zeit zu einem sehr frequentierten Artikel gemausert. Einige Anfragen diesbezüglich landeten in den Kommentaren, andere kamen via E-Mail. Vielen Dank hierfür! Ich freue mich über Weitere!

Auf eine Frage möchte ich folgend genauer eingehen. Ich wurde gefragt, inwieweit es möglich wäre ein USB-Gerät, welches nicht über eine Stromsparfunktion verfügt nach einer erfolgten Datensicherung aus zu werfen. Da das Ausschalten des USB-Geräts in diesem Falle über eine Zeitschaltuhr passieren soll, gilt es folgendes zu beachten.

  • Datentransfer sollte zu 100% erledigt sein (nicht immer genau prüfbar)
  • Durch das Ausschalten des Geräts via Strom könnten Schäden an Hardware entstehen. (denke ich, bin hier aber kein Experte)
  • Unter Umständen könnte das wieder Einschalten zu Erkennungsschwierigkeiten führen.

Recherche

„Ext. Datenträger auswerfen auf einer Synology“ weiterlesen