Macbay vs. Posteo

Es gab Zeiten, zu denen hat das damalige iCloud (MobileMe) pro Jahr Geld gekostet. Oder, wie in meinem Fall, man hatte eine gewisse Anzahl von Apple Sales Training Punkten gesammelt und konnte sich kostenlos das Jahr über den Sync-Service von Apple sichern.

Sobald man allerdings nicht nur mit Apple-Geräten, oder Älteren, arbeitete, gab es Schwierigkeiten zu synchronisieren oder gar iCloud zu nutzen. Schon relativ früh habe ich daraufhin Alternativen gesucht und bin bei MacBay.de gelandet. Ein aus Berlin stammendes Unternehmen mit einer eigentlich soliden E-Mail- und Synchronisierungsfunktion.

Vor einiger Zeit gab es die Möglichkeit die „neue“ Synchronisierungsfunktion als BETA-User zu nutzen. Seit diesem Zeitpunkt hat sich nichts geändert. Der Sync für Kontakte funktioniert nicht (richtig) und der Rest ist abgesehen von E-Mail auch nicht nutzbar. Man muss allerdings dazu sagen, dass ich derzeit lediglich meinen „alten“ MacMini aus dem Jahre 2006 nutze und mobile inzwischen auf Android gewechselt bin. Gestern Abend habe ich 12 Euro investiert um sicherere E-Mails, Kalender und Adressbuch zu erhalten. Posteo bietet eine verschlüsselte Speicherung der Kontakte und des Kalenders an.

 

Posteologo

Posteo Logo v. der Website http://posteo.de

Als ich via CalDav und CardDav meine Kontakte sowohl auf dem Mac als auch meinen Android-Geräten (Wiko Stairway und Xoro Pad721) synchronisieren wollte, gab es hier direkt die Anwendungen von Marten Gajda, welche den Einrichtungsvorgang hervorragend einfach auf meinen Android Geräten ermöglicht hat. Innerhalb von 30 Minuten hatte ich meine Kontakte von Google exportiert und auf allen Geräten wieder importiert und gleichzeitig im Sync.

Natürlich habe ich bei Posteo keinen unbegrenzten/mitwachsenden Speicherplatz, aber dennoch die mir viel wichtigere Synchronisierungsmöglichkeit außerhalb von Google.

Alles in Allem kann ich, allein schon wegen der Verschlüsselung und einfachen Synchronisierungsmöglichkeit, Posteo uneingeschränkt empfehlen.